Bulletin Oktober / November 2020

 

Geschätzte Kolleginnen, geschätzte Kollegen

SBB Cargo kündigt Sparmassnahmen an

Einmal mehr will die Cargo-Leitung beim Personal sparen. Dagegen wehrt sich der Kaderverband KVöV. Die Leitung von SBB Cargo muss für Bundeshilfe zum Ausgleich der Verluste wegen Corona und für bessere Rahmenbedingungen für den Schienengüterverkehr kämpfen – statt mit Massnahmen auf dem Rücken des Personals die illusorische Eigenwirtschaftlichkeit erreichen zu wollen.

Wir werden uns konstruktiv gegen die Sparmassnahmen auf dem Rücken des Cargo-Personals wehren.

SBB Cargo ist aufgrund der Coronakrise in einer schwierigen Situation, wie viele Bereiche der Wirtschaft heute. Die Leitung reagiert darauf mit der Ankündigung von Sparmassnahmen beim Personal: Dieses soll auf zugesicherte Lohnmassnahmen für 2021 und zwei Ferientage verzichten. Zudem will die Leitung den Grenzwert für die Minussaldi per Ende Jahr auf -40 Stunden erhöhen, «damit die Arbeit im nächsten Jahr erbracht werden kann». Letztere Massnahme soll erfolgen, nachdem SBB Cargo bereits einseitig Regelungen der Arbeitszeit während dem Corona-Lockdown getroffen hat, die nachteiliger sind als die an den Telefonkonferenzen mündlich für den ganzen SBB-Konzern vereinbarten Regelungen.

Das Problem von SBB Cargo wird so nicht gelöst: Eigenwirtschaftlichkeit bleibt unter den gegebenen Rahmenbedingungen unrealistisch. Schon in den letzten Jahren haben Abbaumassnahmen mit einschneiden Massnahmen der Mitarbeitenden nie den gewünschten Erfolg gebracht. Das Personal mit Videobotschaften für die schwierige Lage verantwortlich zu machen, ist weder gerechtfertigt noch zielführend und motivierend.

Cargo-Leitung und Bund sind gefordert

Anstatt erneut kurzfristige Sparziele umzusetzen, wäre es dringend an der Zeit, eine zukunfts-orientierte Strategie zu entwickeln, damit SBB Cargo nach den wirtschaftlichen Folgen von Corona am Wachstum des Güterverkehrs wieder partizipieren kann. Und das Parlament muss die finanzielle Lücke aus Corona und den nachgelagerten wirtschaftlichen Effekten bei SBB Cargo mit öffentlichen Mitteln umgehend auffangen. Weiter muss der Bund die Rahmenbedingungen für SBB Cargo und den ganzen Schienengüterverkehr verbessern und die Eigenwirtschaftlichkeit von SBB Cargo nicht mit Priorität forcieren.

Die Absagen fielen uns schwer

Aufgrund der Covid-19 Beschränkungen hatte der Kaderverband KVöV bereits den CH-Anlass 1/20, die DV 2020 und den CH-Anlass 2/20 sowie den Pensionierten-Anlass absagen müssen.

Nun haben wir die restlichen Anlässe 2020 abgesagt, weil wir die Teilnehmenden schützen wollen. Wir können und wollen keine gesundheitlichen Risiken eingehen.

Auch finanzielle Überlegungen spielten eine Rolle: Die Hotels behalten bei Absagen einen Teil der Vorauszahlung für die Saalreservation ein Der Hauptgrund für die Absagen ist aber ganz klar die Gesundheit. In diesem Sinne sehen wir es als die einzig richtige Entscheidung an, die der Kaderverband in dieser ganz speziellen Corona-Situation treffen konnte.

Schade, denn wir erleben rund um diese Anlässe immer schöne Momente des Austauschs und der Geselligkeit.

+Aktion 1555+ «Mitglieder werben Mitglieder»

Auch dieses Jahr wieder wollen wir unseren Mitgliederbestand ausbauen. Wir haben für Ihre Unterstützung bei der +Aktion 1555+ «Mitglieder werben Mitglieder» sowohl eine Prämie für Sie als Werberin, als Werber wie auch ein Geschenk für das von Ihnen geworbene Neumitglied vorgesehen, und werden Sie in kürze darüber informieren.

Gemeinsam sind wir stärker – danke für Eure Unterstützung –macht doch wieder mit!

Herzliche Grüsse und bleibt weiterhin gesund,

Markus Spühler
Präsident Kaderverband

Inhalt

1. Leider 2020 keine weiteren Anlässe des KVöV 5
2. Zwischenstand Kaderverband-Umfrage zu Lohn und Salärsystem 5
3. BLS: Mitarbeitende werden nicht Managementfehler ausbaden 7
4. Austausch zwischen KVöV der BLS 8
5. SBB AG: Sparmassnahmen, Weiterentwicklung des Lohnsystems 9
6. SBB Cargo AG kündigt Sparmassnahmen an 10
7. SBB Cargo Int.: Vereinbarung Kurzarbeit, GAV-Verhandlungen 11
8. Update SBB Personenverkehr Vertrieb und Services 12
9. Covid-19 ÖV-Gesetz: Kaderverband begrüsst Parlamentsentscheid 13
10. Öffentlicher Verkehr sichert 100’000 Arbeitsplätze für die Schweiz 14
11. Der ÖV als Stütze für die Schweiz – Mitgliederversammlung LITRA 15
12. Quartalsreporting 2/2020: Coronavirus bremst den ÖV aus 16
13. VCS-Petition «1 Reise – 1 Ticket für ganz Europa» eingereicht 17
14. BAV bewilligt Probebetriebs im Ceneri-Basistunnel 18
15. Erkenntnisse zu Home-Office – ein Überblick 18
16. Altersmanagement aktiv angehen 19
17. Dienstleistungen des KVöV für Mitglieder – Geld wert 23
18. Bulletin des Kaderverbandes des öffentlichen Verkehrs 24